Kastrationspflicht für Katzen

Seit geraumer Zeit wird durch Tierschutz- bzw. Katzenschutzorganisationen vermehrt über die Notwendigkeit einer Kastrationspflicht für Freigängerkatzen diskutiert. Hintergrund hierfür ist die gestiegene Zahl verwilderter Hauskatzen. Durch immer mehr Katzen werden vermehrt Krankheiten unter den Katzen verbreitet und Singvögel bejagt. Außerdem werden Tierheime durch als Fundtiere und halb verwilderte Jungtiere abgegebene herrenlose Katzen, oftmals auch ganze Würfe besetzt, so dass von Zuhause weggelaufene Katzen nicht aufgenommen werden können.Jede vermehrungsfähige Katze, die draußen frei laufen darf, kann sich vermehren und dann 2-mal im Jahr 4 bis 6 Nachkommen zeugen. Diese können dann im Alter von 6 Monaten wieder Junge zeugen.Deswegen müssen männliche und weibliche Freigängerkatzen ab dem 5. Lebensmonat kastriert werden, um eine Vermehrung zu verhindern. Gleichzeitig bleibt Ihre Katze hierdurch gesünder, weil die Gefahr der Ansteckung mit Katzenkrankheiten ohne Geschlechtsverkehr und Revierkämpfe deutlich geringer ist.Bitte beachten Sie hierzu auch das Informationsblatt  -Vermehrung von Katzen vermeiden -  und die hierzu erlassene Katzenschutzverordnung.








zuständiges Amt:

Stadtverwaltung Barntrup
Straße:
Mittelstraße 32
PLZ/Ort:
32683 Barntrup








Sprechzeiten Verwaltung

Montag08.30 - 12.00 Uhr
und14.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch08.30 - 12.00 Uhr
Donnerstag08.30 - 12.00 Uhr
und14.00 - 15.30 Uhr
Freitag08.30 - 12.00 Uhr

Dienstags ist die Verwaltung geschlossen.

Öffnungszeiten Bürgerbüro

>>> Onlineterminvergabe <<<

Montag08.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag08.00 - 18.00 Uhr
Freitag08.00 - 12.00 Uhr

>>> MÄNGELMELDER <<<



Mehr über uns

Barntrup auf Facebook unnamed zum Online-Stadtplan