Breitbandausbau in Barntrup

Der Bund und das Land Nordrhein-Westfalen unterstützen Kommunen beim Breitbandausbau!

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

für Barntrup und seine Ortsteile Alverdissen, Selbeck, Sommersell und Sonneborn ist die breitbandige Internetversorgung ein sehr wichtiger Zukunfts-Faktor, um die Attraktivität als Wohn-, Arbeitsort und Unternehmensstandort zu festigen und auszubauen.

Auch in den Zeiten des demographischen Wandels ist es jetzt sehr wichtig, dass die breitbandige Internetversorgung für Barntrup und die Ortsteile so schnell als möglich flächendeckend umgesetzt wird.

Deshalb freut es mich als Bürgermeister sehr, dass der Bund jüngst ein Förderprogramm für den Breitbandausbau vorgestellt hat, mit dem Maßnahmen in unterversorgten Gebieten unterstützt werden sollen, in denen in den kommenden drei Jahren (2016 bis 2018) kein privatwirtschaftlicher Netzausbau zu erwarten ist. 

Der Basisfördersatz des Bundes beträgt 50 Prozent, in Gebieten mit geringer Wirtschaftskraft können Projekte mit maximal 70 Prozent durch den Bund gefördert werden. Für die Kommunen sieht der Bund grundsätzlich einen Eigenanteil in Höhe von 10 Prozent vor.

Die Landesregierung hat sich darauf verständigt, einen Anteil von 40 Prozent zu tragen. Außerdem übernimmt das Land, für Kommunen mit Haushaltssicherungskonzept, den 10-Prozent-Eigenanteil, die der Bund verlangt. 

Somit könnte der Breitbandausbau für die Stadt Barntrup zu 100% gefördert werden, wenn in den kommenden drei Jahren (2016 bis 2018) kein privatwirtschaftlicher Netzausbau zu erwarten ist.

Ziel wird es jetzt sein, dass so schnell als möglich ein Antrag auf Förderung gestellt wird und flächendeckend Anschlüsse mit Übertragungsleistungen von 50 Mbit/s in der Stadt Barntrup angeboten werden können. 

Der Kreis Lippe hat Anfang 2016 eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, welche realistische Möglichkeiten zur Weiterführung des Ausbaus im Kreisgebiet bzw. in der Stadt Barntrup untersucht. Auftragnehmer ist der TÜV Rheinland, die Ergebnisse werden im Mai 2016 vorliegen und den Kommunen für weitere Entscheidungsfindungen an die Hand gegeben.

Wie können Sie als Bürger der Stadt Barntrup, die Verwaltung bei der Antragstellung und bei den weiteren Vorgehen unterstützen?

Um einen Gesamtüberblick über die tatsächliche Ist - Versorgung für das gesamte Gemeindegebiet zu erhalten, bittet die Verwaltung um das Testen der Download und Upload-Geschwindigkeit Ihres aktuellen DSL- oder Internet-Anschlusses mittels eines kostenlosen DSL-Speedtest z.B. von der Telekom.

http://speedtest.t-online.de/#/

Führen Sie immer mehrere Tests zu unterschiedlichen Tageszeiten durch und sende Sie bitte diese Werte der Download- und Upload-Geschwindigkeit per E-Mail, bis spätestens 31. März 2016, an die folgende Adresse: 

DSL@barntrup.de

Die Ist - Versorgung zu diesem Augenblick wird danach in eine Übersichtskarte straßenzugmäßig (nicht adressenmäßig – aus Datenschutzgründen) eingetragen und soll im Mai veröffentlicht werden. 

Ziel ist es, in den nächsten Monaten einen Gesamtüberblick über die tatsächlich ankommenden Internetgeschwindigkeiten pro Straßenzug bzw. Adresse zu erhalten. Anschließend werden Lösungsmöglichkeiten einer Steigerung der Internetgeschwindigkeit, und deren zeitliche Umsetzung erarbeitet. 

Muster DSL Auswertung

Die Verwaltung und ich danken Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen.
Jürgen Schell
Bürgermeister

Sprechzeiten Verwaltung

Montag08.30 - 12.00 Uhr
und14.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch08.30 - 12.00 Uhr
Donnerstag08.30 - 12.00 Uhr
und14.00 - 15.30 Uhr
Freitag08.30 - 12.00 Uhr

Dienstags ist die Verwaltung geschlossen.

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag08.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag08.00 - 18.00 Uhr
Freitag08.00 - 12.00 Uhr

Mehr über uns

zum Online-Stadtplan
Barntrup auf Facebook
 
Barntruip Direkt